Illumina NovaSeq™ X Plus: CeGaT setzt als eines der ersten Unternehmen auf neue Sequencer-Generation

4. Oktober 2022

CeGaT erweitert das eigene NGS-Labor um den brandneuen NovaSeq™ X Plus von Illumina. Dieser strategisch wichtige Schritt ermöglicht es CeGaT die weltweit steigende Nachfrage nach Sequenzierdienstleistungen und molekulargenetischen Analysen zu bedienen und den Kundinnen und Kunden so die neueste Sequenzierplattform von Illumina zugänglich zu machen.

Am Montag, den 03.10.2022, hat Illumina ihre neueste Weiterentwicklung vorgestellt – den Sequencer NovaSeq™ X Plus. Diese Plattform, gepaart mit der neuesten Version der Sequenzierchemie, ermöglicht es, eine neue Dimension an Proben parallel sequenzieren zu können. „Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und werden unseren Kundinnen und Kunden die gewohnte Qualität auf dem NovaSeq™ X Plus liefern. Auch auf diesem Sequencer werden wir die diagnostischen Standards allen Forscherinnen und Forschern sowie allen Ärztinnen und Ärzten zugänglich machen“, sagt Dr. Jiri Ködding, Director Operations. Zusätzlich zu dem neuen NovaSeq™ X Plus werden die vorhanden Sequencer des Typs NovaSeq™ 6000 auch weiterhin betrieben. Somit wird die gesamte Sequenzierkapazität des inhabergeführten Unternehmens in Tübingen signifikant steigen. Alle Analysen werden weiterhin in-house durchgeführt.

Laufende Investitionen in modernste Technologien

CeGaT investiert kontinuierlich in modernstes Equipment. Dadurch stellen kurze Durchlaufzeiten und große Probenmengen keine Hindernisse dar. Internationale Kundinnen und Kunden werden schnellstmöglich bedient und das Produktportfolio fortdauernd ausgebaut. Erst im April dieses Jahres hatte CeGaT einen sechsten NovaSeq™ 6000 erworben. Mit den sechs bestehenden NovaSeq™ 6000 kann CeGaT in weniger als zwei Tagen Datenmengen von bis zu 36 Terabasen generieren. Diese Sequenzierkapazität wird nun durch die NovaSeq™ X Plus erheblich erweitert.